Israelische Flagge vor dem Neubrandenburger Rathaus gestohlen

Jutta Wegner
Jutta Wegner

Nach dem mutwilligen Zerstören des Banners der Partnerstädte am Stadteingang Anfang des Jahres, aus dem die israelische Flagge herausgeschnitten wurde, erleben wir nun einen weiteren Angriff auf dieses Symbol des Staates Israel. Die Flagge war am Rathaus gehisst, um auf die Gründung des Staates Israel am 14. Mai 1948 und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staat Israel am 12. Mai 1965 aufmerksam zu machen. Hierfür hatte so gar das Innenministerium eine Ausnahme vom Flaggenerlass zugelassen.
„Antisemitismus, egal in welcher Form, hat in unserer Stadt keinen Platz. Der erneute Angriff auf ein Symbol des israelischen Staates in Neubrandenburg ist unerträglich und wird von uns verurteilt“, erklärt unsere Fraktionsvorsitzende Jutta Wegner dazu. Ergänzend weist Holger Mieth, Mitglied der Fraktion in der Stadtvertretung, auf die aktuelle Situation hin: „Der Nahostkonflikt geht uns alle an, er bewegt die Menschen weltweit, in Europa, in Deutschland und natürlich in Neubrandenburg . Auch Kritik an der Politik der israelischen Regierung darf antisemitisches Handeln nicht legitimieren.
Die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unterstützt eine politische Lösung des Nahostkonfliktes, die von Toleranz und Respekt gegen über den Religionen der Völker getragen ist. Die Menschen in Israel und Palästina brauchen Frieden. Auch in Neubrandenburg.

Weitere Beiträge

Wir suchen eine*n Kreisgeschäftsführer*in
Aktion

Wir suchen genau Dich!

…als Kreisgeschäftsführer*in. Du hast Lust, grüne Politik hier vor Ort zu stärken?Dann bewirb Dich am besten noch heute bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte. Unser Kreisverband besteht aus sechs

Weiterlesen »
Jutta Wegner (MdL), Dr. Rainer Kirchhefer, OB Silvio Witt mit neuer Bürgermeisterkette und Prof. Dr. Werner Freigang.
Neubrandenburg

Bürgerempfang in Neubrandenburg

Für unsere Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Neubrandenburg haben Jutta Wegner (MdL), Dr. Rainer Kirchhefer, Prof. Dr. Werner Freigang und Marcel Spittel am gestrigen Mittwoch als Neubrandenburger*innen am Bürgerempfang der

Weiterlesen »
Rainer Kirchhefer, Steffi Kühn und Jutta Wegner halten gemeinsam ein Banner mit der Aufschrift "NEIN zu Gewalt an Frauen!"
Kreisverband Vorstand

NEIN zu Gewalt an Frauen!

Rainer Kirchhefer, Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stadtfraktion Neubrandenburg, Steffi Ķühn, Sprecherin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte, Jutta Wegner Wegner, Mitglied des Landtags Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MV (v. r.

Weiterlesen »