GRÜNER Stadtvertreter: Geschäftsführer-Stellen in städtischen Tochter-GmbHs nicht wieder besetzen - oder öffentlich ausschreiben

19.07.21

Derzeit sind bei den städtischen Tochter-GmbHs Stadtwerke und neuwo die beiden Dezernenten der Stadtverwaltung sozusagen im Nebenberuf als 2. Geschäftsführer tätig.
Beide Dezernenten gehen in Kürze in den Ruhestand.

Der GRÜNE Neustrelitzer Stadtvertreter Falk Jagszent beantragt für die Sitzung der Stadtvertretung am 19.8., dass keine automatische Nachbesetzung der 2. Geschäftsführer*innen nach dem gleichen Muster mit den neuen Dezernent*innen erfolgt: "Diese Stellen müssen nach Rechtssprechung des Bundesarbeitsgerichts öffentlich ausgeschrieben werden. Das ist zwingend und im Sinne der Transparenz. Wenn man die Stellen nachbesetzt, so muss jede*r die Chance haben, sich zu bewerben, um die oder den Beste*n zu finden."
Die Alternative wäre es, auf die Wiederbesetzung zu verzichten. Beide Möglichkeiten werden in der Stadtvertretung zur Abstimmung gestellt.

 

Medien

Kategorie

Neustrelitz