06.06.2020

GRÜNE/FDP/PuLS und SPD wollen einen Plan für die Grünflächen der Stadt Neustrelitz

Stadtvertreter Falk Jagszent

Zur Stadtvertretung am 18. Juni und mit Vorberatung im Bauausschuss am 9. Juni beantragen die Fraktionen GRÜNE/FDP/PuLS und SPD, bis zum 30.06.2021 ein Konzept für die Pflege und Entwicklung der Grünflächen in Zuständigkeit der Stadt Neustrelitz entwickeln zu lassen.

„Wir wollen ein stimmiges, optisch hochwertiges und gleichzeitig ökologisch wertvolles Stadtbild, das den Bedürfnissen der touristischen Stadtentwicklung und des Denkmalschutzes entspricht.“, sagt GRÜNEN-Stadtvertreter Falk Jagszent. Und weiter: „Dabei soll so viel Fläche wie möglich in insektenfreundliche Blühflächen überführt werden. Werden diese klug angelegt und gepflegt, können optisch attraktive Quartiere entstehen, in denen bestimmte Blütenfarben dominieren. Dazu braucht es einen flächenscharfen und transparenten Plan, welche Ziele und Maßnahmen wo vorgesehen sind – diesen gibt es bisher nicht.“

Ein solches Konzept ermöglicht zudem eine personelle und technische Kapazitätsplanung, indem beispielsweise festgelegt wird, wo in Normaljahren wie oft und mit welcher Technik gemäht werden soll.

Hintergrund:

Städtische Grünflächen sind für die Menschen von hohem Wert und bieten vielfältige Nutzungsmög-lichkeiten. Sie bedeuten Lebensqualität, Gesundheit, Erholung, Bewegung und Naturerfahrung. Für eine gesunde Entwicklung ist es förderlich, wenn Kinder in einem naturnahen Umfeld spielen und Naturelemente wie Wasser, Boden, Pflanzen und Tiere mit den eigenen Sinnen erleben können.

Grünflächen sind zudem unverzichtbar für die Erhaltung der biologischen Vielfalt. Städte sind im Vergleich zur umgebenden Landschaft oft artenreicher, da sie verschiedene Standortbedingungen auf kleinstem Raum beherbergen. Auch für Insekten bieten Städte wertvolle Lebensräume.Vielfältige Grünflächen verbessern Stadtklima, Luftqualität und leisten einen wichtigen Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel. Mit Blick auf die zunehmenden Hitzewellen und Starkregenereignisse werden schon heute „grüne Lösungen“ bevorzugt. Selbst kleinere Grünanlagen können die Temperaturen im Vergleich zur bebauten Umgebung bereits um 3 bis 4 Grad senken. Stadtnatur ist damit grüne Infrastruktur. Urbane grüne Infrastruktur stellt eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zur grauen Infrastruktur dar und ist somit unverzichtbar für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Sie fördert die Lebensqualität und Attraktivität von Städten und trägt unmittelbar zur Daseinsvorsorge bei.

Aufgrund ihrer hohen Bedeutung ist es unverzichtbar, für die städtischen Grünflächen klare auf die jeweilige Lage und Schwerpunktfunktion abgestimmte Ziele zu entwickeln, Pflegekonzepte zu definieren und diese dann mit den notwendigen Ressourcen umzusetzen.

Kategorien:Neustrelitz
URL:https://gruene-seenplatte.de/presse/news-detail/article/gruenefdppuls-und-spd-wollen-einen-plan-fuer-die-gruenflaechen-der-stadt-neustrelitz/